Intuition

Intuition ist die Antenne, die ich benötige um den Menschen zu helfen. Es ist eine Gabe. Ein Geschenk mit dem ich erkennen kann ob sich etwas richtig oder falsch anfühlt.

Intuitiv zu arbeiten ist wie ein Puzzle zusammenzufügen, dass man braucht, um das Große und Ganze zu betrachten.

Meine Klienten bringen Themen mit. Etwas was sie bewegt oder auch nicht mehr losläßt. Manchmal ist es ein Thema das sie wütend macht und sie triggert.

Am Anfang war ich darüber erstaunt, das Menschen nicht nur ihre eigenen Themen tragen, sondern das es sich um viele mitgebrachte Themen ihrer Vorfahren handelt.

Ich durfte z.B. einen Klienten begleiten, der die Sinnlosigkeit in sich trug und daher keine Lebensfreude mehr empfinden konnte.

Wir kamen schnell auf seine Urgroßmutter, die in jungen Jahren ihre ganz große Liebe verlor. Es handelte sich um ein Bergsteigerunglück. Kurz vor der Hochzeit ereignete sich dieser Schicksalsschlag, der die Seele der damals jungen Frau so sehr verletzte, dass sie in ihrem Leben nie wieder Liebe und Freude in dem Maße, wie vor dem Unglück, empfinden konnte.

Wird unsere Seele verletzt, dann können Anteile davon verloren gehen. Sie verschwinden, weil wir es nur so aushalten, über diesen Schmerz hinwegzukommen.

Ist die Seele nicht mehr voll in der Präsenz, haben wir unseren Klang verloren, dann tanzen wir nicht mehr nach der eigenen Musik. Dann geht unsere innere Schönheit verloren. Das Leuchten unserer Augen erlischt und alles bunte im Leben verliert an Farbe. 

Diese Urgroßmutter konnte zu Lebzeiten ihre Blockade nicht mehr lösen und gab so das Thema weiter.

Als es im Leben meines Klienten zu einer ähnlichen Situation kam, übernahm er das Thema.

Nach und nach ging ihm die Schönheit seines Lebens und auch der Sinn verloren.

Über ein Genogramm wurden wir schnell auf die Lebens- und Leidensgeschichte seiner Urgroßmutter aufmerksam.

Nachdem wir alles über die Umstände herausgefunden hatten, konnten wir das Thema lösen und die Urgroßmutter verabschieden.

Bereits ein paar Tage später kontaktierte mich seine Frau und war überglücklich, daß ihr Mann wieder seinen Lebensmut gefunden hatte.